Service für Netzwerk und Kommunikationstechnik und Datenträgervernichtung von TP Network. Wir verlegen Patchkabel beliebiger Länge.

Von der Netzwerkverkabelung bis zum Störungsdienst

  • Beratung, Planung und Projektierung der Kabel für Ihr Datennetz
  • Realisation der datentechnischen Infrastruktur in Kupfer- und Glasfasertechnik nach DIN (EN) Norm 50173
  • Neuinstallation, Sanierung und Erweiterung bestehender Netze, Kabel, Provisorien
  • Spleißarbeiten von Glasfaserkabeln
  • Abnahmemessungen und Dokumentation
  • Montage und Aufbau von 19“ Racks und Serverschränken
  • Lieferung sämtlicher passiver Netzwerkkomponenten (Verteilerschränke, Patchkabel, Patchpanel …)
  • Bereinigung von Verteilerschränken inkl. Dokumentation
  • Störungsdienst

Die Netzwerkverkabelung

... Ihres LAN ist ein komplexe Aufgabe. Wir planen die Verlegung der Kabel und die Lage der Anschlussdosen. Wichtiger Aspekt der EDV Verkabelung ist die fachgerechte Schirmung der Netzwerkkabel, die Störungen und gegenseitige Beeinflussung verhindert. Wir verwenden für unsere Netzwerkinstallation bevorzugt Lichtwellenleiter (LWL, Glasfaserkabel) aber auch andere Kabelarten. TP Networks verfügt über langjährige Erfahrung bei der Netzwerkverkabelung auch großer Unternehmen. Wir entwickeln die optimale Struktur für Ihr Netzwerk. Für den Aufbau verwenden wir ausschließlich Kabel bester Qualität.

Die strukturierte Gebäudeverkabelung

Oftmals entsteht die Netzwerkstruktur eines Unternehmens unstrukturiert aus dem momentanen Bedarf heraus. Ändert sich dieser Bedarf oder wird auf einem anderen Dienst umgestellt, steigen die Kosten an, frühere Investitionen werden hinfällig. Dienstneutralität des Anschlusspunktes, Flexibilität und Installationsreserven sind wichtige Faktoren für die Zukunftsfähigkeit der Infrastruktur. 

Die strukturierte Gebäudeverkabelung umfasst einen einheitlichen, zukunftsfähigen Aufbauplan der Netzwerk-Infrastruktur für die unterschiedlichen Dienste wie Sprache oder Daten. Geregelt wird das Verfahren durch die EN 50173-1 (veröffentlicht vom Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung CENELEC bzw. die entsprechende DIN-Norm).  Unterschieden wird bei der Verkabelung zwischen Primär-, Sekundär- und Tertiärbereich, d.h. der Verkabelung zwischen Gebäuden, der vertikale Stockwerkverkabelung und der horizontalen Stockwerkverkabelung auch als Etagenverkabelung bezeichnet.  

Egal, ob Sie Ethernet, TP (Twisted Pair), LAN oder Breitbandübertragung bevorzugen, TP Networks setzt diese Maßnahmen im Sekundär auch im Primärbereich für Sie mit hochwertigen Komponenten um, damit Sie Ihre Aufgaben zuverlässig erfüllen können. 

 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema